Extrem tabulose Hure im Bordell in Hannover

Tabulose Hure im Puff
Gestern trieb es mich mal wieder in Hannover ins Eroscenter. Zuerst bin ich über den Strassenstrich gelaufen, habe da aber keine Strassenhure gesehen die mir gefallen hat. Also ging ich in die Bordelle um zu sehen ob ich da eine heisse Prostituierte finden würde. Im Bordell in der Ludwigstr. sah ich dann in der zweiten Etage eine geile Nutte die gerade ihre Bett machte. Ich sprach die geile Prostituierte an und fragte sie nach ihrem Preis und Service. Die kleine Prostituierte erwies sich als pervers tabulos. Kurz gesagt, total versaut. Wir einigten uns auf einen tabulosen Fick und für 40 Euro ging ich zu ihr ins Zimmer. Wir zogen uns aus und ich durfte mich am Waschbecken erstmal frischmachen. Dann legte wir uns aufs Bett und die Nutte fing an meinen Penis schön hart zu blasen. Nach einer Weile wollte ich die kleine geile Sau dann bumsen. Ich nahm ihr meinen Schwanz aus dem Mund und sagte ich wolle jetzt poppen worauf die Nutte sich gleich auf den Rücken drehte und die Beine breit machte. Ich kniete mich zwischen ihre Füsse und sie fragte mich ob ich sie ohne Kondom ficken möchte. Ich zog ein Präservativ im Bordell natürlich vor, denn schließlich knallte ich da eine Hure und nicht meine Geliebte. Ich will ja was da lassen und nichts mitnehmen. Ich rutschte nach dem montieren des Gummis dann auf die Prostituierte drauf und steckte ihr meinen harten Penis in die Scheide. Die kleine Hure war trotz ihres Berufs schön eng und ich liebe es eine unrasierte Möse zu vögeln. Die kleine Schlampe ging gut mit und als ich meine Hände unter ihren Arsch schob fing die Hure dann auch an zu stöhnen Ich steigerte mein Tempo und bumste sie immer härter und kurz bevor ich meinen Orgasmus hatte zog ich meinen Schwanz raus, nahm das Kondom runter und wichste meinen Schwanz bis ich kam und ihr mein ganzes Sperma auf den Bauch spritzte. Das war ein geiler verdorbener Fick im Eroscenter für wenig Zaster.
Hier findest Du tabulose Sexdates!