Beim Sexdate geile Transe gefickt

Transenhure

Bei meinem letzten Sexdate hab ich mich mit einer echt geilen Transenhure getroffen. Sie sah echt geil aus, endlose Beine, scharfe Titten und ein richtiger Knackarsch. Sie führte mich zu ihrer Spielwiese und half mir dort beim Ausziehen. Dabei wurde mein kleiner Freund schon langsam hart. Sie gab mir dann einen tiefen Zungenkuss bevor sie nach unten rutschte, meinen Schwanz zwischen die Lippen nahm und mir mit flinker Zunge an der Eichel spielte. Nachdem sie mit meinem steifen Glied zufrieden war begann sie schön tief zu blasen und nach kurzer Zeit genoss ich einen geilen Kehlenfick bei dem sich die transsexuelle Hure meinen Ständer bis zu den Eiern in den Hals schob. Jetzt war ich total heiss. Ich legte die geile Hure mit angezogenen Beinen aufs Kreuz und beugte mich über das Luder. Ihre Beine waren jetzt fest an meine Brust gepresst und ich schob ihr mein Rohr tief in ihren engen Arsch. Als ich das tat stöhnte das geile Shemale Luder leise auf, legte ihre Hände auf meinen Hintern und presste mich mit sanftem Druck tiefer in sie hinein. In der Position hab ich es ihr dann eine Viertelstunde besorgt und inzwischen war die Transe so geil dass sie sich mit einer Hand selbst ihren Schwanz wichste. Nach einer Weile zog ich meinen Schwanz raus, riss das Gummi runter und eh ich mich versah hatte sie ihn schon wieder zwischen den Lippen während sie meine Hand an ihren eigenen Schwanz führte und langsam hin und her bewegte. Je näher ich meinem Höhepunkt kam desto heftiger wichste ich dem Luder ihren Penis und so kam es uns beiden fast zeitgleich. Während mir ihr heisser Saft über die Hand lief hat sie die ganze Ladung Sperma schlucken dürfen und sie war so geil auf meinen Saft dass sie wirklich die komplette Ladung geschluckt hat.